Zeigt alle 2 Ergebnisse

Luftreiniger mit geprüftem Hepa H14 Filter nach EN 1822

Luftreinigung

 

Die Verunsicherung in Zeiten von Corona ist groß. Experten und Politiker sind oft unterschiedlicher Meinung, niemand weiß etwas Genaues. Je nach Standort und Coronabelastung werden unterschiedliche Verhaltensweisen empfohlen oder gesetzlich vorgeschrieben.

 

Klar ist nur, dass bis zur Entwicklung eines Impfstoffes die AHA-Regeln in geschlossenen Räumen eingehalten werden müssen: Abstand, Hygiene, Atemschutzmasken. Daran führt kein Weg vorbei, egal ob mit oder ohne Luftreiniger.

 

Inzwischen gibt es unzählige Anbieter von Luftreinigern, die mit Corona Geschäfte machen wollen und z.T. ihre Geräte als Allheilmittel gegen Corona darstellen. Das ist der Luftreiniger leider nicht.

 

Es gibt mehrere Quellen für Ansteckung, darunter auch das Aerosol ( feste oder flüssige Schwebeteilchen in der Luft ). Hier, und nur hier, ist der Einsatz eines viruziden Luftreinigers sinnvoll, und auch nur in geschlossenen Räumen. Vor allem

im Winter, wenn nicht mehr so oft und gut gelüftet werden kann. Gute Luftreiniger können die Belastung mit Stäuben, Keimen, Bakterien und Viren und damit die Ansteckungsgefahr in kurzer Zeit erheblich reduzieren, in der Regel um mehr als 99 %.

 

Experten gehen davon aus, dass Luftreiniger im privaten, gewerblichen und industriellen Bereich bald Standard werden könnten. Für den Teilbereich „Aerosol in geschlossenen Räumen“ sind sie sicher sinnvoll, zumal sie ja nicht nur Coronaviren, sondern auch andere Schadstoffe ausfiltern, Gerüche beseitigen und über Ionisation „frische Luft“ erzeugen können.

 

WIEDER VERFÜGBAR AB CA.KW 49

NOCH SIND GERÄTE FREI.